Dienstag, 17. Januar 2012

Jenny*s Interview mit Claudi von claudigoesvegan


*Interview mit Claudi  zum 1-jährigen Bestehen ihres Blogs claudigoesvegan*


Hallo Ihr Lieben!

Ihr kennt Sie alle, die Claudi von claudigoesvegan!
Seit einem Jahr dürfen wir  nun Claudis veganem Weg samt Rezepten,  Entdeckungen und Erlebnissen folgen und dabei inspiriert uns ihr absolut erfolgreicher Blog täglich von Neuem, gibt uns Anregungen, bringt uns zum Nachdenken und zum Lachen!
In diesem Monat feiert claudigoesvegan  ihr 1-Jähriges Bestehen und wir  alle dürfen herzlich mitfeiern!
*
Mittlerweile hat Claudi über 139 regelmäßiger Leser, 536 Personen gefällt ihr Blog bei Facebook, sie postet fast täglich, war schon im Radio und im TV und beantwortet darüber hinaus auch noch unheimlich gerne und lieb Leserpost.
 Da bleibt die Frage - Wie schafft die Claudi das? Gibt es ein Leben ohne Bloggen? Und – gibt es etwas, was wir von Claudi noch nicht wissen?
Einigen Fragen bin ich auf den Grund gegangen und Claudi hat gerne und lieb wie immer geantwortet!
*
Hier ist das Interview!
*


J.: Claudi, herzlichen Glückwunsch zum 1-Jährigen! Vor genau einem Jahr hast Du zwei riesengroße Schritte auf einmal genommen: Du bist vegan geworden und hast angefangen zu bloggen! Was war einfacher?
C.:Bloggen ist für mich wie ein Hobby. Das ist einfach so mit dem Veganismus einhergegangen. Meinen Blog habe ich gestartet, als ein Tagebuch für mich. Das ich nach einem Jahr so viele Leser habe, hätte ich nie gedacht. Was einfacher ist, finde ich schwer zu sagen, denn beides macht mir sehr viel Spaß.

J.: Beschreibe Deinen Blog claudigoesvegan in einem Satz!
C.:Es ist mein Tagebuch, in dem ich alle, die es interessiert, an meinem veganen Leben mit allem drum und dran teilhaben lasse.

J.: Beschreibe Dein „neues“ veganes Leben in einem Satz!
C.:Ich bin zur "Öko-Tussi" mutiert :-)

J.: Welches ist die wichtigste Intention, die Du Deinen Lesern vermitteln möchtest?
C.:Vegan zu leben ist einfacher als man im ersten Moment meint, bringt Freude, Spaß und jederzeit neue Erkenntnisse.

J.: Du bist für viele „Neublogger“ und „Neuveganer“ ein Vorbild! Wer oder was inspiriert Dich?
C.:Meine "Vorbilder" (bzw. die ersten Blogs die ich entdeckt habe) waren Franziska von Veggie Love http://www.veggie-love.de  und Sarah von Veganguerilla http://www.veganguerilla.de/.  Inspirierend finde ich Frauen wie Alicia Silverstone, Rory Freedman, Kris Carr, Hilal Sezgin und Kim Kalkowski.

J.: Blicke 1 Jahr zurück: Was hat sich für Dich ganz persönlich geändert?
C.:Mein ganzes Leben. Ich fühle anders, ich denke anders. Nicht nur die Essenseinkäufe haben sich geändert (Biomärkte!), auch Klamotten kaufe ich nun bewusster ein- Leder, Wolle und Seide gehen gar nicht mehr. Mein letzter Schuheinkauf war komplett vegan bei http://www.veggie-shoes.de/. In Sache Mode sind mir Bio und Fairtrade sehr wichtig! Hier kann ich z.B. http://www.muso-koroni.com/ empfehlen. Ich lese andere Bücher (Ernährung, Tierrechte, Kochbücher,...) als vorher. Essen gehe ich am liebsten (wenn nicht sogar nur noch) in veganen oder vegetarischen Restaurants.  Ich habe keine (Fleisch)freunde verloren, aber viele tolle (vegane) Freunde hinzu gewonnen.

J.: Blicke in die Zukunft: Wo willst Du hin?  Ziele, Wünsche, Träume?
C.:Mein Traum: einen veganen Supermarkt mit Rohkost Cafe in München eröffnen. Sponsoren wenden sich bitte an mich :-)
Mein Wunsch: Massentierhaltung abschaffen, Pelz verbieten (immer in kleinen Schritten voran) :-)
Mein Ziel: noch mehr Menschen erreichen und zeigen, dass Veganer keine klapperdürren Reformhauseinkäufer sind, die in fürchterlichen Klamotten und mit fettigen Haaren unterwegs sind. :-)

J.:  Hand aufs Herz: Gibt es etwas, das Dir fehlt seitdem Du vegan lebst?
C.:Nein, denn ich kann alles essen, was ich zuvor gegessen hab, wenn auch anders. Und das ist ehrlich (!) so.
Ich sehe mein veganes Leben als absoluten Gewinn an.

J.: Wie gehst Du mit Situationen um, in denen Dein Vegan-Sein plötzlich zur Diskussion/ zum Gesprächsmittelpunkt wird, z.B. beim Betriebsausflug, Kantine, Familienfeiern, etc.?
C.:Ich beantworte alle Fragen möglichst ruhig und freundlich mit einem charmanten Lächeln auf dem Gesicht :-) Mittlerweile habe ich zum Glück so viel gelesen, gelernt und erfahren, dass ich bisher auf alle Fragen oder Sprüche eine gute Antwort parat hatte.

J.: Welche ist Deine blödeste "Lieblingsfrage bzw. –aussage" an Veganer?
C.:"Ja was darfst du denn dann nun noch essen?" (die Betonung liegt auf "darfst")

J.: Was war vor dem Vegan-Sein Dein Lieblingsgericht und welches ist es heute? Vergleiche!
C.:Früher: Omas Apfelstrudel mit viel Vanillesoße.
Heute: Das Kürbis Curry von meinem Bruderherz mit Quinoa und am besten noch Tempeh dazu.


Ich finde es so lustig, wie sich die Geschmacksnerven ändern! Das ist doch eines der besten Beispiele dafür.
Sehr gespannt bin ich, ob und inwiefern sich dieser erneut wandeln, wenn ich ab März mein Rohkostprojekt starte. Mehr dazu gibt es auf meiner Website unter
http://www.claudigoesvegan.de/rohvegan.php zu lesen.

J.: Welches ist die beste „vegane  Entdeckung“, die Du im letzten Jahr gemacht hast?
C.:Ich führe mal drei auf, wobei das viel zu wenig ist, denn ich habe soooo viel entdeckt.

1. Mein Vitamix
http://www.keimling.de/.cms/Vita-Mix-TNC-5200-Profi-Standmixer/220-1-343 


2. Die Riegel von Lifefood




3. Das Buch von Alicia Silverstone
C.:Nein, nicht mehr :-)

J.: Bitte Claudi, ein Tipp für Neublogger!!  Verrate uns ein Erfolgsgeheimnis!
C.:Los legen und sich selbst treu bleiben, nicht verstellen. Was anderes hab ich auch nicht gemacht, also hab ich auch keine anderen Tipps :-)

J.:  Eine Weisheit, Dein Lebensmotto oder einfach nur ein paar nette Worte zum Abschluss…
C.:Ich fühle mich geehrt, wie aufregend, mein erstes schriftliches Interview! Vielen lieben Dank dafür. Deinen Blog hab ich schon in meiner Blogroll aufgenommen und wünsche dir viel Erfolg und allseits viel Spaß am bloggen!



*
Vielen lieben Dank für das Interview, Claudi!
Mach weiter so – wir bleiben Dir treu!
*
Jenny*

Kommentare:

PD hat gesagt…

Verlinkt in http://veggie-blogger-network.blogspot.com/2012/01/liebe-claudi-nachtraglich-alles-gute.html :-)

cheesy.ch/blog hat gesagt…

Sehr schönes Interview, gefällt mir sehr gut!
Claudi, Du bist für viele Newbies ein Vorbild mit wieviel Spass man das vegane Leben angehen kann!

Nikagoingtobecomevegan hat gesagt…

Ich mag Claudi unheimlich und das Interview lässt sie NOCH sympathischer rüberkommen :))

Anonym hat gesagt…

Schönes Interview! Ich lebe seit August vegan (davor omni aus Passion). Wenn ich heute gefragt werde "Was DARFST du denn dann noch essen?", sage ich immer lächelnd "Ich DARF alles, ich WILL nur nicht!" :) Und der Vitamix ist auch meine Entdeckung 2011, den will ich am liebsten heiraten. Die ganzen veganen Blogs haben mir jedenfalls den Einstieg total erleichtert, so viel entdeckt, so viel gelernt, so nette Leute kennengelernt (wenn auch nur virtuell). Weiter so :)

claudi hat gesagt…

Dankeschön für eure lieben Worte :-) freu mich :-)

Habt alle ein schönes Wochenende,
viele liebe Grüße,
die Claudi