Sonntag, 8. Januar 2012

Dip'n dance: **Mais-Paprika-Dip** Fettarm und sehr würzig!!


Hallo Ihr Lieben!

Ich bin dabei meine heißgeliebten Dips fettarmer zu gestalten. Naja, fett waren sie ja nicht wirklich, also naja, kommt natürlich darauf an, wieviel man davon isst
 ... ;-) Und da bei mir am Abend schon mal
so ne Schale weg ist, ääähhhm...
So! Also, in bezug auf meine guten Vorsätze 2012, gibt es jetzt mehr fettarme Dips - aber mindestens genauso lecker*** Hier ist mein gestriger gelungener Versuch!
Wirklich gut und wenig Kalorien!!!!


Zutatenliste
  • 1/2 Süßkartoffel
  • ca. 50-100 ml vegane Gemüsebrühe
  • 1 rote Paprika
  • 2 Dosen Mais, abgeschüttet à 285 g
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Hefeflocken
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 EL Olivenöl

  1. Die Süßkartoffel schälen und im Backofen  bei ca. 180° Celsius ca. 20 Minuten weich backen. In kleine Stücke schneiden und kurz auskühlen lassen. Mein Tipp: Da es sich nur um die eine Süßkartoffel handelt, einfach am Vortag mitbacken (falls es was aus dem Ofen gibt) oder mit anderem Gemüse oder Kartoffeln mitkochen! Das spart Energie* 
  2. Die Brühe vorbereiten.
  3. Paprika entkernen und in kleine Stückchen schneiden.
  4. Nun die Süßkartoffel, den abgeschütteten Mais, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Hefeflocken, Sojasauce, Senf, Agavensirup und Olivenöl in den Standmixer geben und alles mit ca. 50 ml Brühe übergießen (Achtung, Paprika wird nicht mit püriert!)
  5. Nach Bedarf Brühe nachgießen, je nach gewünschter Konsistenz.
  6. Dann den Maispüree mit den Paprikastückchen vermengen und losdippen!



Dip 'n dance!! LG, Jenny*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wegen 200g Kartoffeln einen Backofen 20 Minuten lang zu heizen ist Energieverschwendung.

Jenny* hat gesagt…

@Anonym: Da hast Du natürlich vollkommen recht. Obwohl ich jedem Leser zutraue das selbst organisieren zu können, habe ich es im Rezept geändert...

veganes lischen hat gesagt…

Ah - jetzt sehe ich, dass die Paprika ja nicht unbedingt notwendig ist für den Dip...:) Super, denn ich hasse das rote (oder gelbe, grüne, orange) Teil. ;)
Sobald mein Mixer wieder geht (zum 3. Mal "kaputt"...), wird das mal probiert! Aber nur wenn gleichzeitig noch etwas anderes in den Ofen muss. ;D
Übrigens RESPEKT für die 2,5 Kilo! Das geht ja echt rasend! Trotz Schoki und wenig Sport...Wow! :)
LG,
lischen