Dienstag, 3. Januar 2012

**Gute Vorsätze 2012**

Hallo zusammen!

Das neue Jahr ist voll gestartet und einige von uns (so wie ich) stecken schon jetzt wieder voll im Alltagsstress… Ja, es geht immer schneller als man denkt…
 
Da bleibt dann wieder die Frage nach den guten Vorsätzen.. Wie sieht’s bei Euch aus?  Habt Ihr Euch etwas vorgenommen und wenn ja, seid Ihr noch motiviert?
 
In den letzten Jahren ist das mit den guten Vorsätzen bei mir ein wenig eingeschlafen. Bis auf das obligatorische Abnehmen stand da nix auf dem Plan. Aber dieses Jahr soll alles anders werden! Das letzte Jahr hat mir mal wieder gezeigt, wie gut man sich fühlen kann, wenn man etwas richtig durchzieht  -so wie mit der veganen Ernährung! Dieses wunderbare Gefühl ohne schlechtes Gewissen geniessen zu können, dabei noch gesund zu leben und gutes für die Tiere und die Umwelt zu tun hat mich dazu bewegt mir einige weitere tolle Dinge vorzunehmen. Die möchte ich nun mit Euch teilen -  denn eigentlich sind das ganz simple Sachen, die bestimmt der eine oder andere von Euch schon längst umgesetzt hat!
 
Ich brauche also Eure Unterstützung!!  J Gemeinsam macht doch alles viel mehr Spass**

Hier sind meine ganz privaten Challenges 2012:
 
Abnehmen* Ok, obligatorisch – aber diesmal gesund und ohne Jojo-Effekt!
Heißt konkret für mich:
  • Vegan essen
  • Kohlenhydrate und eiweißreiche Kost reduzieren
  • Fette und Öle reduzieren
  • Weißmehl reduzieren bzw. ganz vermeiden
  • noch mehr Gemüse und Obst,
  • mehr Rohkost,
  • kaum Alkohol,
  • keinen weißen Zucker!
                Und ganz wichtig: Das alles muss einfach sein und satt machen!
     
    Joggen* Endlich wieder mit dem Laufen anfangen und sich danach einfach nur gut fühlen**
    Anfangsziel: Mindestens 2x Woche, dabei langsam steigern
     
    Yoga* Ich wollte schon so viele Jahre mit Yoga anfangen und hab’s nie geschafft. Bin totaler Yoga- Anfänger und will’s dieses Jahr endlich packen!!!


    Design* Ein Hobby, das leider immer wieder viel zu kurz kommt. Ich mag es, textile Accessoires zu entwerfen und umzusetzen, z.B. Taschen und Schals. Natürlich immer auch ein wenig aufwendig, aber dafür sehr entspannend und kreativ*


    Und dann gibt’s da noch so einige kleine Dinge in meinem Leben, die ich ändern möchte – z.B. mich im Alltag nicht mehr so schnell stressen lassen, sich einfach mal Zeit nehmen für einen Spaziergang zu zweit, Privatmensch sein und nicht nur Arbeitstier, etc. Naja, das kennt Ihr ja bestimmt…

    Ich werde natürlich bloggen, wie es mir ergeht mit meinen guten Vorsätzen. Ab sofort gibt es bei „Nur gesunde Sachen“ die neuen Labels „Abnehmen*“, „Joggen*“,  „Yoga*“ und „Design*“, unter denen ich Euch regelmäßig berichten werde!
     
    Ich würde mich über jeden hilfreichen Tipp und Eure Unterstützung freuen**
     

    Ganz liebe Grüße, Jenny*




     





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Jenny

"Kohlenhydrate und eiweißreiche Kost reduzieren
Fette und Öle reduzieren"

Erste Frage: was willst du dann vermehrt essen?

Die Hauptkomponenten unserer Nahrung gliedern sich in KH, Proteine und Fette. Wenn du alles reduzierst, was genau isst du dann noch?
Daher als kleiner Tipp von mir: Proteine ja, aber nicht zuuuuu viele (sprich nicht mehrere proteinreiche Lebensmittel kombinieren, wie z.B. Tofu und Bohnen in einer Mahlzeit), da bei zu hoher Proteinzufuhr die Nieren angegriffen werden.
KH auf jeden Fall essen, aber Vollkorn und keine Weißmehlprodukte. Obst ist übrigens auch sehr KH-reich, allerdings sind das 'die guten' KH, wenn man es mal so flapsig ausdrücken möchte ;)
Fette braucht unser Körper, aber da muss man sich als Veganer keine Sorgen machen, weil man pflanzliches Fett aufnimmt, welches von Natur aus reich an ungesättigten Fettsäuren ist (mit Ausnahme des gehärteten Fettes, welches auch aufgrund der Transfettsäuren reduziert werden sollte). Daher ruhig weiter zum Braten und für die Salate Öle benutzen. Das ist sogar gesund. Nur halt das Essen nicht Fett ertränken.
Einfach alles in gesundem Maße essen, dann besteht kein Problem :)
Lieber mehr Sport machen, wenn man abnehmen möchte. Parallel zu einer ausgewogenen Ernährung reich an Vollkornprodukten, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten etc ist das die beste Möglichkeit für eine schlanke Linie.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben :)

Liebe Grüße,
Federchen

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Deinen Vorsatz, sich im Alltag weniger stressen zu lassen müsste ich mir auch mal vornehmen, ich bin nach nur zwei Arbeitstagen im Jahr 2012 schon wieder sowas von genervt, das gibts gar nicht. Aber auch deine anderen Vorsätze hören sich sehr gut an... wünsche dir viel Erfolg dabei!! LG...

veganes lischen hat gesagt…

hehe, habe heute morgen auch meinen "obligatorischen" vorsätze-post geschrieben...abnehmen und joggen war auch dabei. dass ich mir auch (schon vor längerer zeit) vorgenommen habe, mal yoga zu machen und wieder ein wenig kreativ tätig werden will hab ich totaaaaaal vergessen...:D aber danke, dass du mich da quasi nochmal erinnert hast!! :)
wünsch dir ganz viel erfolg dabei!
lg,
lischen

aurora hat gesagt…

Hey Jenny, ich wünsch dir Viel Glück und Gute Energie für deine Vorsätze!

Ich befürchte auch, dass der Sport ein wichtiges Element beim Abnehmen darstellt, nebst gesunder Ernährung.. ;-)

Was Yoga betrifft ein paar Tipps von mir (ich unterrichte auch): Sonnengebet und Schulterstand kurbeln den Stoffwechsel an, Schulterstand gleicht die Schilddrüse aus. Vorwärtsbeuge reduziert Bauchfett und kurbelt die Verdauung an bei regelmäßiger Übung, ebenso der Bogen.

Wenn du googelst müsstest du sogar ganz gute Anleitungen finden, die Seite von Yoga Vidya ist eine sehr gute Fundgrube für Anleitungen, Bilder, Videos.

Herzliche Grüße, doris.

Jenny* hat gesagt…

Hallo Ihr 4! Danke für Eure tolle Unterstützung** Doris, bei Yoga Vidya werde ich demnächst definitiv reinschauen - klingt ja seeeehr interessant! Lischen, auch Bloggen ist kreativ :-)! Angel, das mit dem genervt sein hat mich auch schon wieder voll erwischt - aber ich arbeite dran! Federchen, reduzieren heißt ja nicht weglassen! Es geht mir tatsächlich so,wie Du beschrieben hast, nämlich daß ich oft zu kalorienreich kombiniere.. Aber dazu später mehr! Einen wunderschönen Abend Euch Allen**
LG, Jenny*