Sonntag, 25. März 2012

Persisches Brot, vegan


Hallo Ihr Lieben!
So ein schönes Wochenende.... Ich hoffe, Ihr habt alle die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen können!
Meine letzte Brunch-Idee für diese Woche ist das Persische Brot. Es schmeckt, wie der Name schon verrät, leicht orientalisch und ist wirklich sehr lecker!
Als Brunch-Brot bestens geeignet, da jeder davon probieren möchte und da Ihr für das Brot keinen extra Aufstrich braucht.
Aber, probiert am Besten selbst**
Zutatenliste  
Für den Brotteig:
 500 g Vollkornmehl
½ TL Meersalz
Hefe für 500 g Mehl
350 ml Brühe, lauwarm
1 EL Olivenöl  
Für die Füllung:  
1 rote Zwiebel
250 ml passierte Tomaten
2 Handvoll Cashewnüsse
1 Handvoll Rosinen
1 Handvoll Kürbiskerne
½ TL Zimt
½ TL Curry
½ TL süßes Paprikapulver
½ TL Kümmel
½ TL Koriander
1 EL Ahornsirup
1 Knobizehe, zerdrückt
  1. Einen einfachen Brotteig herstellen: Mehl, Salz und Hefepulver in eine große Schüssel füllen und alles miteinander vermengen. Wenn Ihr echte Hefe benutzt müsst Ihr diese natürlich entsprechend vorbereiten.
  2. Brühe zubereiten und mit dem Olivenöl vermischen.
  3. Dann die Brühe langsam den trockenen Zutaten zukommen lassen und alles gut miteinander vermischen bis ein fester Teig entsteht.
  4. Den Teig zugedeckt für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.  
  5. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: Die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Passierte Tomaten dann mit allen Zutaten vermengen, beiseite stellen.  
  6. Den Backofen vorheizen auf 180°C.  
  7. Nach der Ruhezeit des Teigs diesen großflächig ausrollen und die Füllung darauf verteilen. Den Teig zusammenrollen und die Enden so gut verschließen, dass keine Füllung mehr austreten kann. Das Brot in eine kompakte Backform geben und ca. 30-40 Minuten backen lassen!
Schmeckt warm und kalt!
LG, Jenny*

Kommentare:

tascha hat gesagt…

wow klingt das lecker! und so siehts auch aus! wird noch diese woche ausprobiert! macht sich sicher super beim nächsten grillen! danke fürs rezept! mal was ganz anderes... find deinen blog übrigens toll! endlich mal nicht 1000 und 1 cupcake bzw muffin-veriante ;)

Seelengold hat gesagt…

Das sieht ja einfach nur genial aus, mir läuft das Wasser im Munde zusammen... ;-)
Liebe Grüße
Iris

EtsiResepti hat gesagt…

Hallo,

Vor kurzem haben wir die Website Rezeptefinden.de eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog (site URL) haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs

Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von Rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

Das Konzept von Rezeptefinden.de existiert bereits in Schweden, Dänemark, Norwegen und den Vereinigten Staaten in der jeweiligen Sprache. Dank uns greifen täglich Tausende von Interessenten auf die verschiedenen Blogs zu. Einige davon erreichen sogar wöchentliche Zahlen von über 20 000 Besuchern.

Mit freundlichen Grüßen,
Ann-Sofi
Rezeptefinden.de, TodaReceta.es, RecipesUS.com, Hittarecept.se,
Findeopskrifter.dk, Alleoppskrifter.no

Blogs hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

das.Sternenkind hat gesagt…

wow, das sieht lecker aus!

restaurant karlsruhe hat gesagt…

Wow es hört sich lecker an! vielen Dank für dieses Rezept!