Donnerstag, 22. März 2012

Dip 'n dance: Avocadocreme

 
Hallo Ihr Lieben!

Die Avocadocreme eignet sich kalt wunderbar als Aufstrich und sieht auf dem Frühstückstisch auch noch klasse aus.
Warm ist sie als Dip aber auch ein echter Hit und razzfazz weggenascht…
Aber Vorsicht – kleine Kalorienbombe…



Zutatenliste


1 Süßkartoffel
2 reife Avocados
1 Knobizehe
50 ml Olivenöl
1 EL weißer Basalmico
2 TL Tahini
2 EL Hefeflocken
2 EL Ahornsirup
80 g vegane Margarine, geschmolzen
1 EL Senf
2 EL Sojasauce
2 TL Curry



1. Süßkartoffel schälen, achteln und in einem kleinem Topf mit heißem Salzwasser weich kochen. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Dann die Süßkartoffel-Stücke in einen Standmixer geben.  
2.Avocados schälen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in den Standmixer geben.  
3.Knobizehe, Olivenöl, Basalmico, Tahini, Hefeflocken, Ahornsirup, geschmolzene Margarine, Senf, Sojasauce und Curry dazugeben und alles gut durchpürieren.

Guten Appetit*
LG, Jenny 

Kommentare:

Blogs hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

Sebastian von vekoop hat gesagt…

Hi Jenny!

Ein tolles Rezept, gefällt uns wirklich super (Ich sehe gerade, dass wir da wohl nicht die ersten sind, hehe). Da wir gerade überlegen, ein Kochbuch mit den besten veganen Rezepten aus so tollen Blogs wie deinem herauszubringen, würden wir dein Avocadocreme-Rezept gerne mit aufnehmen! Das Buch wollen wir dann als kostenfreies e-book der Community bereitstellen, aber auch eine gedruckte Version ist geplant. Natürlich wirst du als Urheberin mit deiner Blog-URL genannt!

Wir sind auf dem Gebiet nicht unerfahren und erstellen gerade bereits einen veganen Restaurantguide mit Rezepten, der bald in Druck geht. Eventuelle Überschüsse aus den späteren Verkäufen werden für einen guten Zweck gespendet! Das ganze ist Teil unseres Projekts „vekoop“, das wir gerade auf die Beine stellen. Es handelt sich hier um einen veganen Social-Commerce-Shop, bei dem jeder mitentscheiden kann und soll! Wir freuen uns natürlich, wenn du mal einen Blick riskieren würdest und hoffen, dass wir dein Rezept für unser Buch mitverwenden dürfen! Melde dich doch einfach über die über meinen Namen verlinkte Seite oder unsere Mailadresse (zu finden auf unserer Seite) bei uns. Falls du lieber ein anderes deiner Rezepte beisteuern wolltest, ginge das übrigens selbstverständlich auch!

Danke - und viele Grüße aus Oldenburg!
Sebastian und Timo

PS: Bei Interesse gibt es hier noch ein paar Infos zu unserem Projekt.