Samstag, 17. März 2012

Asiatische Reispäckchen


Hallo Ihr!

Knusprig und sehr würzig sind diese tollen Asia-Reispäckchen... und dabei ganz einfach zubereitet!
Die Füllung ist nahezu die gleiche wie beim Gemüse-Sushi, allerdings gibt es hier noch einen dollen Schuss Kokosmilch dazu. Dann einwickeln, anbraten und knuspern**

Die Reispäckchen könnt Ihr warm und kalt genießen und sie eignen sich super als Fingerfood für Eure Party!

LG, Jenny*


Zutatenliste

250 g Tofu
  3 Möhren
2 EL Erdnussöl
1 Knobizehe
Meersalz
Pfeffer
250 g Reis
250 g rote Linsen
Meersalz
150 ml Kokosmilch
2 EL Erdnussmus
2 EL passierte Tomaten
2 EL Sojasauce
2 TL Garam Masala
1 Packung Reisblätter (ca. 10 Stck) 
Öl zum Anbraten
 
1. Tofu abwaschen und in kleine Würfel schneiden. Ebenso die Möhren. Die Würfel in eine Schüssel geben und mit Erdnussöl, Meersalz, Pfeffer und der zerdrückten Knobizehe vermischen. Kurz durchziehen lassen, dann in einer Pfanne die Würfel anbraten und beiseite stellen.  

2. Reis und Linsen aufsetzen und in Salzwasser gar kochen, dann beides beiseite stellen und abkühlen lassen.  

3. In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf die Kokosmilch und das Erdnussmus erhitzen, passierte Tomaten dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Mit Sojasauce und Garam Masala würzen und abschmecken.  

4. Die Sauce über den Reis und die Linsen schütten und alles miteinander gut vermengen.  
 
5. Die Reisblätter kurz mit Wasser abspülen und auf eine glatte Oberfläche legen.
 
6. In die Mitte der Reisblätter jeweils 2-3 EL der Reismischung geben. Erst die rechte und linke Seite einklappen, dann von unten anfangen aufzurollen. Fertige Päckchen auf einen Teller legen.
 
7. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Reispäcken darin von allen Seiten goldbraun anbraten und knusprig genießen*
 
 
Guten Appetit
LG, Jenny*
 

Kommentare:

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Mit Reisblättern hab ich bisher noch nie gekocht, aber nach den Bildern zu urteilen lohnt es sich doch :)
LG...

SandraH hat gesagt…

Das hört sich aber lecker an! Ich hab ohnehin noch Reisblätter daheim,hatte aber bis jetzt noch kein Rezept dafür.
LG

Thomas hat gesagt…

Ich habe die Reispäckchen ausprobiert. Lässt sich gut zubereiten. Ich habe pro Päckchen ca. 1,5 EL Masse verwendet. Das gibt dann 30 - 40 Stück. Leider hat der Masse noch Geschmack gefehlt. Mit Sweet-Chilli-Sauce als Dip haben sie aber dann sehr lecker geschmeckt. Das nächste mal würde ich noch zusätlich mit Fischsauce und Sambal Oeleck würzen.
Danke für das Rezept
Thomas